Follower

Samstag, 26. März 2011

Kinder und Hunde - Bücherliste

ursprünglich 25.03.2011:

.. zum Thema Kind und Hund:
Gestern habe ich über den besonderen Umgang von Hunden mit Kindern berichtet und eine Liste von 12 Regeln zur Diskussion gestellt. Die Kommentare hierauf fand ich sehr interessant und jeder einzelne liefert neue Facetten des Themas.
Ich werde das Thema also immer wieder aufgreifen und unter dem Button auf der rechten Seite kann man sich zum Thema umfassend informieren. Unter der Blogkategorie "Kind und Hund" lassen sich alle veröffentlichten Beiträge zum Thema einsehen.
Meine Servicekraft begnügt sich nur selten mit "Erzähltem". Für alle, die so wie meine Zweibeiner immer alles supergenau wissen wollen, hat meine Schreibkraft hier eine Literaturliste zusammengetragen, wo man Bücher zum Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln finden kann. Meine Schreibkraft hat zu jedem Buchtitel ein paar Sätze zum Inhalt hinzugefügt. Besonders interessant finde ich dabei, dass es auch Bücher dür Kinder gibt; vielleicht auch mal ein gutes Präsent von Hundebesitzern an Kinder von Nicht- oder Neuhundebesitzern!
 

Man findet in der Liste Bücher zu folgenden Themenbereichen:
 
 
Bücher für Eltern

  • Anleitungen zum richtigen Umgang
  • Angst vor Hunden
  • Wirkung von Hunden auf Kinder
Bücher für Kinder 
 
 
Ich bin überzeugt davon, wenn man alle Eltern "verpflichten"/überzeugen könnte, mit ihren Kindern die oben angesprochenen 12 Regeln zu üben, würde es viel seltener zu Unfällen in Kind-Hund-Beziehungen kommen! Warum wird nicht regelmäßig in Kindergärten so etwas geübt? Begegnungen mit Hunden schon im Kleinkinderalter sind schließlich völlig normal und in unserer hundereichen Gesellschaft gar nicht zu vermeiden, ob man nun Hunde mag oder nicht.
Ich für meinen Teil war ja an einem Tag mal in der Grundschule meines Mini-Frauchens eingeladen - damals war ich noch ganz jung, aber ich glaube, das war für mich genauso aufregend, wie für die Kinder. So etwas in der Art, garniert mit entsprechenden Übungen/Erklärungen könnte eigentlich jeder Kindergarten mit geschulten Hunden durchführen, leider gibt es das nur sehr vereinzelt! 

Kommentare:

  1. Hi Enya,

    die Anregung, den Umgang mit Hunden schon im Kita-Alter zu üben, finde ich hervorragend. Und wie Du ganz richtig schreibst, sollten es geschulte Hunde sein. Gleichzeitig sollte man den Kids aber auch beibringen, wie es sich mit Kampfhunden verhält. Ich kann mich noch sehr gut an den Fall in Hamburg erinnern, als ein Kind auf einem Spielplatz von mehreren Kampfhunden angefallen und totgebissen wurde. Liebe Grüße purzelbaum

    AntwortenLöschen
  2. Hi Enya,

    Klasse Thema!

    Wir gehen schon ganz lange in ein Heim, wo Behinderte wohnen. Die freuen sich immer gaaanz sehr auf uns. In unserer Schule waren wir auch mal, aber das wurde dann nicht mehr gewünscht, weil einige der Eltern das nicht wollten

    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  3. geschrieben am 26.03.11

    Hi Isi
    Finde ich klasse, das mit dem Behinderten-Wohnheim. Aber mit der Schule das ist typisch für manche erwchsenen Zweibeiner: möchten doch angeblich das Beste für ihre Kinder und verpassen wichtige Schritte der Sozialisierungsphase!

    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  4. geschrieben am 26.03.11

    Hi purzelbaum,
    Ja, leider gibt es immer mal wieder solche Extrembeispiele für fehlgeleitete Hunde. Das Problem liegt bei solchen Fällen aber wohl immer am zweibeinigen Ende der Leine. Die Diskussionen über Hundeführerschein und Rasseverbote etc. sind hilflose Versuche, die Vernunft am zweibeinigen Ende der Leine quasi vorzuschreiben. Funktioniert leider nicht, solange es entweder Menschen gibt, die bestimmte Hunde als "Waffe" oder Statussymbol halten und solche, für die die Begriffe "Gewaltfreie Hundeerziehung" und "gute Sozialisierung" Fremdwörter sind.

    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  5. geschrieben am 26.03.11

    Finde ich auch klasse Besuche mit Hunden in Schulen und Kindergärten.

    Es gibt es leider nur vereinzelt, aber trotzdem häufiger als früher.

    Manchmal muß man die Leute auch einfach auf die Idee bringen, es liegt dann meist an den Lehrern und Kindergärtnern wie aufgeschlossen sie zum Thema Hund in Schule/ Kindergarten sind. Wir haben damit eigentlich sehr viele positive Erfahrungen gemacht.

    L.G. Anja

    AntwortenLöschen
  6. geschrieben am 26.03.11

    Hi Diva,
    Ich finde auch, dass man das einfach mehr zum Thema machen muss. Leider sind die Zweibeiner meistens sehr träge und brauchen lange, um sich an Neues zu gewöhnen.

    LG, Enya

    AntwortenLöschen