Follower

Montag, 23. Mai 2011

Rosen, Rosen, Rosen, ...

.... nichts als Duftrosen hat meine Service- und Gartenkraft da zur Zeit im Kopf! "Und alle blühen sie schon, es ist ja erst Ende Mai!" sagt sie dann dauernd und rennt mit ihrer Knipse durch den Garten das es nur so staubt ("ist nämlich auch viel zu trocken....., die armen Pflanzen....., bla, bla, bla."). 

Darf ich nun vorstellen:  
"Chippendale" - sie ist in jedem Jahr die Erste die blüht und unseren Besuch ab spätestens Mitte Mai vor der Haustür begrüßt. Gartenkraft freut sich daher immer besonders über ihre ersten Blüten, auch wenn ihr Duft nicht ganz so stark ist, wie bei den anderen und kann gar nicht ins Haus gehen, ohne erst einmal die Nase hineinzustecken, was ja sonst eher mein Job ist.

Na wenigstens musste ich mich nicht neben alle Rosenblüten setzen und Modell stehen - im Gegensatz zu IHR habe ich schließlich auch noch anderes zu tun.
Aber sie riechen alle ganz schön (Gartenkraft pflanzt nur Duftrosen, mit einer einzigen Ausnahme !!!), das finde sogar ich ganz gut, auch wenn ich sonst mehr auf den Duft von Pferdeäpfeln stehe.....

"Barock", riecht fruchtig-herb und wächst in unseren Apfelbaum hinein - das sieht dann aus, als würde der nochmal blühen.

 "Elle"
(ist noch nicht ganz aufgeblüht und riecht daher noch nicht do sehr)

 "Blossomtime" hat mit das fruchtigste Aroma

"Leonardo DaVinci" - die einzige Nicht-Duftrose in unserem Garten; blüht aber so fleißig, dass sie bleiben darf. Meine Gartenkraft sagt immer, da sie nur etwa 50 cm hoch wird, müsste sie sowieso auf dem Boden herumkriechen, um daran riechen zu können."

"Bonita Renaissance" - Mini-Frauchens Lieblingsrose, weil sie sehr fruchtig und süß riecht.

 "Coral Dawn" - schwachwüchsige Kletterrose, die unsere Garagenwand verziert.

"Gartenträume" - eine stark gefüllte Rosenblüte mit strakem, pudrigen Rosenduft - ein echter Gartentraum.

"Frederic Mistral" - Lieblingsduftrose von Gratenkraft mit einem unvergleichlichen, limettefrischen Duft - steht deshalb direkt neben der Terasse, damit SIE ständig die Nase hineinstecken kann.

"Bakarole" - einzige rote Duftrose in unserem Garten, die allerdings noch nicht sehr reichlich geblüht hat - sicher weil die besten Standorte im Garten bereits besetzt waren, als sie dazu kam.

Und unsere letzte Erungenschaft: 
"Elbflorenz" -zeigt gerade ihre ersten Blüten und hat sich scheinbar gut etabliert -über ihren Duft läßt sich momentan noch nicht viel sagen.

"Amelia Renaissance" Eine Strauchrrose vor der Haustür, die farblich prima mit "Chippendale" (s.o.) harmoniert und noch besser riecht.


"Heidi Klum", leistet ebenfalls den beiden Schönen vor der Haustür Gesellschaft, wo sie durch ihren lila Farbton ins Auge fällt.


Der Satz zu Anfang stimmt dann aber doch nicht ganz, denn eine Kletterrose - namens "Aloha"- läßt in puncto Knospenbildung noch auf sich warten.


Leider, leider läßt sich der Duft der vielen schönen Rosen über's Bloggen nur schwerlich transportieren - ich finde daran müsste man im Interesse von Gartenkrafts "Duftrosensucht" und uns Vierbeinern noch arbeiten!

Kommentare:

  1. Eine Rose ist eine Rose, ist eine Rose, ist eine Rose.....
    Mein Frauchen ist auch so rosenverrückt und ich werde in meiner Bewegungsfreiheit immer weiter eingeschränkt, weil unser Garten bald nur noch aus Rosenbeeten besteht und da gilt für mich:"Betreten strengstens verboten!"

    Leider blühen sie noch nicht, nur ganz dicke Knospen haben sie und Frauchen wartet ganz sehnsüchtig auf die erste Schönheit. Bis dahin kann sie ja deine Bilder ansehen!

    Schöne Grüße

    Andra

    AntwortenLöschen
  2. Hi Andra,
    das mit dem "Betreten verboten" ergibt sich ja schon von selbst, wenn man bedenkt, wie stachelig die Dinger sind. Meine Gartenkraft hat aber zumeist noch etwas drumherumgepflanzt, so dass ich nicht im Vorbeigehen schon Federn, äh Fell lassen muss.
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön! Ich liebe Rosen

    das Dixie-Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Mama liebt Rosen auch sehr. Wir haben durch jahrelange Hundehaltung einen hundefreundlichen Garten. Es gibt kaum Beete. Die Ausnahmen sind Rosen. Meine Bewegungsfreiheit ist dadurch auf dem Hof sehr eingeschränkt.Unsere Stacheldinger sind aber noch nicht so weit. Vielleicht noch 2 tage, dann blüht die erste. Nun hat Mama bei Dir im Blog Rosen entdeckt, die sie auch gern haben möchte. Ohweh, mein Radius mit Hoover wird noch enger.
    Mama freut sich Dein Post geöffnet zu haben- gestern ging es nämlich nicht. Ich denke, sie hätte nicht gucken sollen *lol*
    Trotzdem
    LG
    Mischka

    AntwortenLöschen
  5. Hi Mischka,
    ja, die Rosen sind auch so eine Sucht.... wer ihr einmal verfallen ist, ist kaum zu heilen. Wir haben auch nicht besonders viel Platz im garten, aber Gartenkraft hat gesagt, wenn der Garten klein ist, müssen die Dinge eben in die Höhe wachsen. Die Folge sind überwiegend Strauchrosen und Kletterrosen, die mich nicht so doll stören.Gartenkraft hat extra Standorte gesucht, wo ich mich nicht so oft 'rumtreibe (Garagenwand, Hausecke, Apfelbaum...). Vielleicht wird's ja nicht noch schlimmer!
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  6. Hi Enya,
    ich habe mal schnell mein Herrchen an den PC geholt und der ist vor Neid fast vom Hocker gefallen! Sooo viele schöne Rosensorten hat er nicht! Für mich ist das erste Foto am Sehenswertesten!
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  7. ich...ich...kann sie alle riechen ;-)
    wow.........
    Hut ab liebe Gartenkraft.

    LG Silvie und Indi

    AntwortenLöschen
  8. wau sind die schön...wir haben nur eine im garten und die will noch gar nicht blühen...aber frauli hofft dass sie bald ihre weißen blätter uns zeigt!
    bobtailbusserl

    AntwortenLöschen
  9. Hi Enya,

    WIR können diesen stacheligen Dingern ja nix abgewinnen, aber unsere Tippse ist ganz angetan davon. Zum Glück ist sie noch nicht so realitätsfern, dass sie jetzt meint, selbst welche pflanzen zu müssen, hihi... (Sie nix grüne Daumen, wir dafür aber kräftige Pfoten - Du kannst Dir denken, was passieren würde).

    LG und Wuff, danke von Hanne für die tollen Bilder,
    Nero & Murphy

    AntwortenLöschen
  10. Your roses are absolutely GORGEOUS, Enya. We can't decide which one is our favorite!

    Love ya lots
    Maggie and Mitch

    AntwortenLöschen
  11. Auf Bildern findet meine Menschenfrau sie schön, aber in Echt, kann sie keine Rosen leiden. Sie ist wahrscheinlich die einzigste Frau auf der Welt die keine Rosen mag!
    L.G. Diva

    AntwortenLöschen
  12. Die Rosen sehen ja wunderschön aus- Frauchen ist ganz hingerissen!!!
    Pooja und ich mögen keine Rosen, die stechen immer so- aber schön aussehen tun sie auf jeden Fall!
    Viele Grüße,
    Ayila

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Enya,
    diese tollen Rosenexemplare sind es wirklich wert, mal vorgestellt zu werden. Ich finde Rosen ohnehin sehr schön und ich kann mich grad überhaupt nicht für einen Favoriten entscheiden. Jede hat was, finde ich. Schade, dass es kein "Duftinternet" gibt. Liebe Grüße purzelbaum

    AntwortenLöschen
  14. ich bin beeindruckt von deinem wunderschönen rosengarten! du hast ja wirklich eine grüne pfote.

    schlecki

    AntwortenLöschen
  15. Oooh, sind die alle schön. Ich habe eine im Balkonkasten die so blüht wie Bakarole. Sie musste sich erst einleben, aber jetzt blüht sie gerne.

    Aber die Düfte auseinander halten könnte ich wohl nicht. Für mich riechen sie alle gleich. *oops*

    AntwortenLöschen
  16. Wow äh ich meine wau Enya das sind ja schöne Rosen die hätte ich ja auch gerne. Frauchen findet sie auch wunderschön.

    Hundegruß Ronja !!!

    AntwortenLöschen